Darf ich vorstellen: mein Glasparadies

Aktualisiert: Feb 14

Mein Mann hat es früher belächelt, meine Mama auch. Als wir dann aber unsere neue Küche geplant haben hat sogar mein Mann darauf bestanden von Anfang an eine ganze Schublade für meine leeren Gläser einzuplanen. Er nennt es liebevoll unser Glasparadies.

Zutritt haben nur Gläser mit einer bestimmten Öffnung, was die Deckelsuche erheblich vereinfacht. Deckel und Gläser lagere ich getrennt, das sorgt aus meiner Sicht für bessere Luft. Außerdem tausche ich regelmäßig die Deckel aus. Nicht jedes Mal, wenn ich sie im Alltag gebrauche, aber zumindest wenn ich wieder frisch einkoche und ab und zu nach Bedarf.

Ganz so übersichtlich schaut unser Glasparadies übrigens nicht immer aus. Manchmal stapeln sie sich schon bis obenhin, weil ich mich einfach nicht trennen kann. Oft wirft mir mein Mann dann einen strengen Blick zu und fragt mich, ob ich die wirklich alle brauche. Aber ab und zu sind auch so viele in Benutzung, dass es richtig leer wird in unserem Paradies. Also ja, in guten Zeiten muss ich sammeln!

Im Einsatz sind sie praktisch täglich. Meine Gläser sind wahre Alleskönner.

Ich verwende sie schon immer als Ersatz für Frischhaltefolie und Tupperdosen. Kaum etwas lässt sich nicht in ihnen lagern, kühlen oder sogar einfrieren. Aufgeschnittener Käse und Würstelscheiben wandern in einem Glas in den Kühlschrank und bleiben dort lange frisch. Immer, wenn es beim Tischdecken schnell gehen muss (also immer, wenn kein Besuch da ist…) wandern sie vom Kühlschrank direkt auf den Tisch und gefallen mir so auch viel besser als jede andere Verpackung.

Hummus, Bananenscheiben, Obst, Reste vom Mittagessen lassen sich perfekt in den Gläsern einfrieren.

Für meine Kinder liebe ich sie als Jausenbox. Sie passen gefüllt mit Keksen, Nüssen, Rosinen oder was auch immer in unsere Jausentasche und halten darin Ordnung. Meist nutze ich die leeren Gläser später um den angeschnittenen Apfel, oder die Apfelschalen („Mama, ohne Schale!!“) darin zu verstauen.

Ein paar Flaschen mit breiter Öffnung dürfen auch immer bei uns wohnen. In diese Fülle ich ganz heiß meine Suppen ein und habe so immer einen kleinen Vorrat im Kühlschrank.


Hast du auch schon ein Glasparadies bei dir zu Hause? Oder hättest du gerne eins?


Alles Liebe

Katharina

115 Ansichten
  • Instagram

Katharina rührt auf Instagram

  • Facebook
  • Pinterest
  • Instagram Social Icon