Die Weltraumparty - unsere Einladungen

Aktualisiert: Feb 14

Meine Tochter wünscht sich zu ihrem 5. Geburtstag eine Planeten-Geburtstagsfeier. Ideen dazu gibt es genug und ich mag die etwas ausgefalleneren Themen. Pinterest wird sofort zu meinem besten Freund und ich bin geflutet von den tollen Ideen für eine Party. Jetzt brauch ich nur noch Urlaub um alles umzusetzen.

Also einmal tief durchatmen und jetzt nur machen worauf ich Lust habe. Reicht auch.

Als sehr praktisch stellt sich da heraus, dass die Oma für eine Woche kommt und sich sehr über ein kleines Bastelprojekt mit ihren Enkelkindern freut. Ein bisschen Material ist schon da und schon können alle kreativ werden.

Mit dem Stanzer machen wir Sterne aus Glitzerpapier, das vom letzten Fasching noch da ist. Das Geschenkpapier liefert passende Raumfahrtmotive und ist gleich eine super Übung für die Feinmotorik (von mir und den Kids) und schon ist ein ganzer Nachmittag rum.

Zum Abschluss darf sich das Geburtstagskind noch eine Krone passend zum Thema gestalten. Das macht mindestens so viel Spaß wie sie dann am Geburtstag zu tragen. Als mir meine Tochter stolz erklärt, dass sie gerade eine Katze malt nicke ich begeistert und werfe nur ganz vorsichtig ein, das die nicht so ganz zum Thema passt, oder Schatz? Darauf schaut mich meine Tochter entgeistert an und meint „Mama, eine Katze war auch schon im Weltall. Das weiß ich.“ Ich nicke nur und nutze die nächstbeste Möglichkeit um mich bei Wikipedia schlau zu machen. Und natürlich war eine Katze schon im Weltall. Félicette war die erste und einzige Katze im Weltall, die den Flug überlebt. Hinaufgeschickt wurde sie von den Franzosen, lerne ich später bei Wikipedia. Puh, lange kann ich bei meiner Weltraumexpertin nicht mehr mithalten.

Hast du schonmal eine Weltraumparty gestaltet und noch den ultimativen Tipp für mich?


Alles Liebe

Katharina

  • Instagram

Katharina rührt auf Instagram

  • Facebook
  • Pinterest
  • Instagram Social Icon