Konfettibutter für Kinder?

Aktualisiert: Feb 14

In meinem letzten Anfall an pädagogisch wertvoller Nachmittagsgestaltung und nicht ohne Hintergedanken in Richtung Erweiterung des Speiseplans der jüngeren Mitbewohner habe ich mit den Kindern Konfettibutter gemacht.



Sie waren auch gleich begeistert dabei meine schönen Blumen abzurupfen und haben sich nur minimal gestritten, wer die meisten und schönsten hat. So weit so gut also.

Die Herstellung der Butter war denkbar einfach. Die Kinder haben die Blütenblätter in eine Schüssel gezupft und ich habe kontrolliert, dass sie nicht die ganzen Blüten einfach reinschmeißen. Das ganze wurde dann noch ein bisschen zerkleinert und anschließend mit Butter vermischt. Etwas Zitronensaft und Salz zum Schluss und dann in kleine Silikonformen füllen und zum aushärten ab in den Kühlschrank.

Den Kindern hat es Spaß gemacht und (nur) den Erwachsenen geschmeckt.


Gut gehen z.B. die Blütenblätter von Kornblumen, Malven, Ringelblumen, Cosmeen, Speise-Chrysanthemen (also eher wilde Arten).


Hast du auch schon mit Blüten gekocht? Und haben deine Kinder es dann gemocht, oder auch eher nur zum anschauen gut gefunden?


Alles Liebe

Katharina

  • Instagram

Katharina rührt auf Instagram

  • Facebook
  • Pinterest
  • Instagram Social Icon