Unsere St.-Martins-Laternen oder der tägliche Streit um die Deko.

Aktualisiert: Feb 14

Werbung - Artikel enthält Affiliate-Links


Jeder, der schon einmal bei uns zu Hause war, weiß, dass ich gerne dekoriere. Nicht zu üppig, aber doch dezent und der Jahreszeit angepasst. Mein Mann nennt es liebevoll "Das Deko-Enzym" und zieht sich einfach zurück, wenn ich mal wieder die Wohnung auf den Kopf stelle.

Nur leider ist dieses Verständnis für meine Deko bei meinen Kindern noch nicht so stark ausgeprägt und so kommt es, dass wir im Moment diskutieren, wer die Verwaltungshoheit über ihre Laternen hat. Wir haben eh gleich mehrere gemacht. Eine hätte ich Ihnen sowieso zugestanden, nur leider haben sämtliche Kuscheltiere meiner großen Tochter sofort nach Fertigstellung der Laternen darauf bestanden, dass sie alle eine eigene wollen. Da half auch kein gutes zureden. Und was die Große macht, macht die Kleine nach. Beziehungsweise ihre Kuscheltiere. Dabei fand ich, ich hätte auch ein Recht auf mindestens die Hälfte der gestalteten Laternen. Schließlich habe ich Material und Idee beigesteuert. Aber dieses Argument half nicht viel.

Nun gut, da werde ich wohl nochmal alleine basteln müssen. Aber Hauptsache die Kuscheltiere sind glücklich.


Hier nun also die Anleitung für unsere diesjährigen Mini-Laternen, die sich auch bestens als Strauchdeko eignen, so denn die Schöpfer damit einverstanden sind:

Als Licht habe ich mir diese LED-Kerzen besorgt. Die haben einen Zyklus von 6 Stunden, danach gehen sie von allein aus und nach weiteren 18 Stunden der Ruhe wieder von allein an. Das ist ziemlich praktisch, wenn man, wie ich, plant sie als Fensterdeko einzusetzen.


Diese Kerzen habe ich mit Maskingtape umwickelt. Dies nur aus dem Grund, um das Laternenpapier in naher oder ferner Zukunft mal wieder ablösen zu können.

Dann durften meine Kinder Transparentpapier gestalten. Das Papier habe ich vorher in die Größe A6 geschnitten. Aus einem A4-Blatt Transparentpapier entstehen also 4 Laternen. Den oberen Rand habe ich einmal gefaltet, damit der Henkel später besser hält.


Die fertigen Kunstwerke haben wir mit Kleber bestrichen und um die LED-Kerzen gewickelt. Dann noch einen Henkel aus Bindedraht oben befestigt und fertig sind unsere Mini-Sankt-Martins-Laternen für den Strauch (oder die Kuscheltiere oder den Martinsumzug).


Hast du schon Laternen gebastelt? Oder deine Kinder?


Alles Liebe

Katharina

45 Ansichten
  • Instagram

Katharina rührt auf Instagram

  • Facebook
  • Pinterest
  • Instagram Social Icon