Zucchinischwemme Teil 2 – es lebe der Sommer!

Aktualisiert: Feb 14

Nachdem Gemüse derzeit Hochsaison hat und der Sommer sich nochmal von seiner besten Seite zeigt, möchte ich mit euch noch ein kinderleichtes Zucchinirezept teilen, bei dem garantiert noch genug Zeit bleibt das schöne Wetter zu genießen, ohne dafür lange in der Küche stehen zu müssen.

Meine Inspiration kommt diesmal vom wunderschönen Blog Elfenkind Berlin und das Rezept ist perfekt geeignet die Fülle und Frische des Sommers zu genießen ohne dafür lange in der Küche stehen zu müssen.

Nun möchte ich euch gar nicht lange hinhalten und sage nur: Ran an die Töpfe!


Für 4 Personen nehme man:


1 kleine Zwiebel – in gleichmäßig kleine Stücke geschnitten und in Öl bei mittlerer Temperatur angebraten. Echte Küchenprofis tun dies auf kleiner Flamme für 30-45 Minuten (Minimum), damit die Zwiebeln ganz sanft karamellisieren und zu einer homogenen Masse werden die sich ganz harmonisch ins Gericht einfügt. Mir fehlt dazu meist die Zeit und Geduld, zudem habe ich ja ein schnelles Rezept versprochen...


Zwischenzeitlich schonmal Pasta kochen.


Während die Zwiebel nun also ganz sanft karamellisiert (ähm…)


2 Zucchini raspeln, etwas abtropfen lassen und früher oder später zu den Zwiebeln geben. Wer mag kann vorher zu den Zwiebeln einen kleinen TL Honig geben und kurz einkochen lassen.


Nachdem die Zucchinisoße etwas eingekocht ist, mit

einem Schuss Obers verfeinern und salzen und pfeffern.


2-3 Handvoll Tomaten klein schneiden

2 gepresste Knoblauchzehen (oder gerne mehr) zu den Tomaten geben

1 Handvoll Basilikum

3 Stengel frische Minze und

etwas Thymian klein schneiden und zu den Tomaten geben (die Kräuter sind optional. Nur Basilikum hat uns auch schon bestens geschmeckt).

Ein Schuss Olivenöl, Salz und Peffer rundet die Sache ab.


Geriebener Parmesan ist auch immer eine gute Idee.


Zum Anrichten nun also die Pasta mit der Zucchinisoße vermischen und auf die Teller verteilen, die frischen Kräutertomaten darauf verteilen und mit Parmesan und einem Schuss gutem Olivenöl toppen.

Ich liebe die Frische dieses Gerichtes durch die rohen Tomaten und frischen Kräuter. Einen Extrakick geben mir die gepressten Knoblauchzehen.


Dieses Gericht ist für mich der Inbegriff von Sommer und schmeckt am Besten mit sonnengereiften Tomaten und frischen Kräutern vom Fensterbankl/Balkon/whatever.


Was ist dein liebstes Sommerrezept?

Viel Spaß beim nachkochen und genießen wünscht dir

Katharina

  • Instagram

Katharina rührt auf Instagram

  • Facebook
  • Pinterest
  • Instagram Social Icon