• Instagram

Katharina rührt auf Instagram

  • Facebook
  • Pinterest
  • Instagram Social Icon

Meine Abendroutine für schöne Haut

Ich liebe mein kleines Abendritual. Es beschließt für mich in Ruhe jeden noch so anstrengenden Tag und lässt mich loslassen. Ich schenke mir damit einen kurzen Moment der Ruhe und Selbstfürsorge. Und dabei dauert es höchstens fünf Minuten. Fünf sehr wertvolle Minuten. Für mich zum runter kommen und für meine Haut zum durchatmen.

Das meiste Make-up sowie Verschmutzungen, die sich über den Tag auf der Haut sammeln, sind ölbasiert und lassen sich daher auch mit Öl lösen.

Jeden Abend gebe ich mir einen Spritzer meines Apfel-Vanille-Öls auf die Handflächen und massiere das Öl im ganzen Gesicht gut ein. So eine sanfte Gesichtsmassage ist dabei sehr wohltuend für die Haut und mindert ganz nebenbei auch Fältchen (die ich natürlich keiner von uns hat). Anschließend befeuchte ich einen Waschlappen mit warmem Wasser und entferne damit das Öl von der Haut.

Die Massage hat alle Schmutzpartikel bereits gelöst und der warme Waschlappen entfernt sie sanft und nimmt auch die wenigen wasserbasierten Verschmutzungen noch mit.

Eine weitere Reinigung mit Seife oder einem Waschgel ist für mich nicht notwendig. Die Haut ist bereits nach der Reinigung mit dem Waschlappen ganz sauber und auch nicht mehr ölig.

Falls ich das Bedürfnis nach extra Pflege verspüre, gebe ich mir danach ganz wenig meines Gute-Nacht-Serums auf die angefeuchtete Haut. Es enthält konzentrierte Wirkstoffe, die der Haut helfen sich über Nacht zu regenerieren.

Die Rezepte für mein Apfelöl sowie mein Gute-Nacht-Serum verrate ich natürlich nur in meinen Workshops.

Ein paar Alternativen möchte ich dir aber auflisten:


Vanille wirkt regenerierend und zellerneuernd auf die Haut und harmonisierend und beruhigend auf den Geist und sollte daher nicht fehlen. Für einen Vanilleauszug einfach eine zerkleinerte Vanillestange in Öl einlegen und entweder im Kaltauszug 2-3 Wochen stehen lassen, oder als Warmauszug sanft im Wasserbad erwärmen und nach circa 1-2 Stunden abseihen.


Die Wahl des verwendeten Basisöls ist im Grunde reine Geschmackssache.

Zu empfehlen sind z.B.

  • Mandelöl - sehr verträglich und vielseitig, stark antioxidative und hautberuhigende Eigenschaften,

  • Traubenkernöl - wirkt antioxidativ und zellschützend - gut für reife Haut

  • Jojobaöl - erhöht die Haut-Elastizität und ist sehr verträglich

  • Sesamöl - regeneriert die Hautbarriereschicht und stärkt die Hautoberfläche

  • Sonnenblumenöl - wirkt regenerierend und bringt die Haut zum Strahlen


Falls du dir nach diesem kleinen Abschminkritual ein wenig extra Pflege für die Nacht wünschst, so empfiehlt es sich wenige Tropfen eines Wirkstofföls zu verwenden. Diese können sein:

  • Hanföl - stark zellerneuernd und regenerierend

  • Mohnsamenöl - besonders bei empfindlicher und pflegebedürftiger Haut zu empfehlen

  • Nachtkerzenöl - verleiht Spannkraft und Elastizität

  • Wildrosenöl - der Klassiker in der Anti-Aging-Pflege, unterstütz die Hautregeneration, hilft Feuchtigkeit zu speichern

Die Wirkstofföle bitte wirklich sparsam und nur für die Nacht verwenden. Auf Grund ihrer Zusammensetzung können sie leicht mit Sonnenlicht reagieren und in hoher Konzentration bei Tageslicht negativ auf die Haut wirken. Bei Anwendung in den Abendstunden hat das Öl ausreichend Zeit in die Haut einzuziehen und sie von Innen her wieder aufzubauen.


Die Basisöle gibt es in gut sortieren Supermärkten oder im Bio-Markt. Ein Bio-Jojobaöl findet man auch beim DM in der Kosmetikabteilung. Die Wirkstofföle Hanföl und Mohnsamenöl gibt es ebenfalls im Supermarkt oder Bio-Markt. Solltest du dir Wildrosenöl oder Nachtkerzenöl gönnen wollen, so lohnt es sich hier gute Qualität bei bekannten Marken wie Primavera, Feeling, etc. zu kaufen.


Wie sieht deine Abendroutine aus?


Alles Liebe,

Katharina

68 Ansichten