top of page

Rezept Waldmeister-Pflegeöl

Rezept Waldmeisteröl zur Hautpflege - wirkt durchblutungsfördernd und entzündungshemmend und ist für alle Hauttypen sehr gut verträglich


Es war vor einem Jahr in der Walpurgisnacht. Ich habe gemeinsam mit meinem Frauenkreis im Wald gefeiert und wir haben uns gegenseitig kleine Gaben mitgebracht. Es war eine magische Nacht. Eine der Frauen hat für jede von uns eine Tonkabohne dabei. Kennst du den Geruch von Tonka? Er hat etwas sehr einhüllendes, beruhigendes, wärmendes und aufheiterndes. Das kommt vom Cumarin, dem Duft nach Heu. Auch Waldmeister enthält sehr viel von diesem Cumarin. Und den haben wir in dieser Nacht ebenfalls gefunden.


So ging ich also nach Hause mit meinen Gaben: der Tonkabohne und dem Geschenk des Waldes, dem Waldmeister und wusste: daraus mache ich mir ein duftendes Öl zur Hautpflege und zum Seele streicheln.


Cumarin wirkt auf der Haut durchblutungsfördernd und wärmend, antibakteriell und entzündungshemmend. Es ist sehr gut verträglich und auch für empfindliche Haut geeignet.

Der Duft hat etwas aufheiterndes und einhüllendes. Ich liebe ihn total.


Wenn man Waldmeister zu Bowle, etc. verarbeitet muss man mit der Dosierung aufpassen. Zu viel Cumarin kann Leberschäden verursachen. Deswegen sollte man ihn vor der Blüte pflücken. Bei der Verarbeitung zu Hautpflege ist das nicht so kritisch, da bei der Aufnahme über die Haut deutlich höhere Grenzwerte möglich sind. Hier kann der Waldmeister auch später geerntet werden.


Der typische Duft des Waldmeisters entfaltet sich erst beim trocknen. Frisch riecht er kaum. Auch das liegt am Cumarin, dass erst beim trocknen aufgespalten wird und so seinen einzigartigen Duft nach Heu entfaltet.


Waldmeister

Rezept

Hautpflegeöl mit Waldmeister - speziell für empfindliche und unreine Haut


Für das Pflegeöl habe ich nun die Tonkabohne und den Waldmeister kombiniert und bekomme damit einen Duft, der die Seele streichelt und die Haut verwöhnt. Das Öl kannst du pur verwenden als Handpflege, Körperpflege oder einfach den Duft genießen und natürlich auch weiter verarbeiten zu Cremes, etc.



Waldmeister-Pflegeöl


einen kleinen Strauß Waldmeister - 1-2 Tage getrocknet - klein schneiden und mit

1 fein geriebenen Tonkabohne und

100g Wasser in einen Topf geben, kurz ziehen lassen


200g Sonnenblumenöl HO (duftneutral) hinzufügen und alles

einmal aufkochen

10 Minuten leicht köcheln lassen und

10 Minuten ziehen lassen


abseihen und in sterile Sprüh- oder Pumpflaschen füllen.


Bei sauberem Arbeiten ist das Öl 6 Monate haltbar.


Viel Spaß beim ausprobieren wünscht dir

Katharina


PS: Du magst mehr Rezepte und Tipps von mir? Viele weitere genial einfache Rezepte für Naturkosmetik gibt es regelmäßig in meinem Newsletter, auf Social Media und natürlich in meinen Online-Workshops.

2.809 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page